banner

Blog

Aug 11, 2023

Konnektivität für elektrische Schalttafeln: Berücksichtigung der besten Optionen

Klemmenblöcke, Steckverbinder/Kabelsätze und Schnittstellenmodule verbinden Elektro- und Schalttafeln mit der Außenwelt. Um sicherzustellen, dass die elektrischen Schnittstellen zwischen Panels und der Feldverkabelung auf lange Sicht zuverlässig funktionieren, müssen Panel-Designer die besten Konnektivitätsoptionen in Betracht ziehen. Dieser Artikel wurde ursprünglich in der Dezemberausgabe 2021 des InTech-Magazins veröffentlicht.

Ein großer Schwerpunkt der Konstrukteure von Elektro- und Schalttafeln liegt auf der Auswahl, Anordnung und dem Schutz interner Komponenten. Schließlich besteht der Hauptzweck darin, Energie- und Automatisierungsgeräte im Feld in der Nähe der von ihnen versorgten Lasten und Geräte zu platzieren. Es ist jedoch auch wichtig, die Komponenten richtig auszuwählen, zu entwerfen und zu installieren, um die zugehörigen elektrischen Verbindungen herzustellen. Auch wenn die drahtlose Kommunikation für bestimmte Arten der Kommunikation immer beliebter wird, ist es oft immer noch notwendig, elektrische Leitungen mithilfe von Klemmenblöcken oder anderen Steckverbindern zu verbinden. Ganz gleich, ob für den gewerblichen oder industriellen Einsatz, diese Panels und die zugehörigen Verbindungen können rauen Umgebungen mit extremen Temperaturen ausgesetzt sein Temperatur, Flüssigkeiten, Chemikalien, Vibrationen und mehr. Um sicherzustellen, dass die elektrischen Schnittstellen zwischen Panels und der Feldverkabelung auf lange Sicht zuverlässig funktionieren, müssen Panel-Designer die besten Konnektivitätsoptionen in Betracht ziehen. Klemmenblöcke, Steckverbinder/Kabelsätze und Schnittstellenmodule sind die Grundlagen, die Aufmerksamkeit verdienen.

Schnittstellenmodule kombinieren Klemmenblöcke und Steckverbinderkabel, um die höchstmögliche Verbindungsdichte zu bieten. Sie werden typischerweise für speicherprogrammierbare Steuerungen und ähnliche Signal- und E/A-Modulanwendungen verwendet (Abbildung 3). Ein Kabelbaum verbindet ein E/A-Modul mit dem Schnittstellenmodul, wobei das Schnittstellenmodul auf einer DIN-Schiene installiert ist. Der Kabelbaum kann je nach Bedarf IDC-, D-Sub- oder MDR-Steckverbinder nach Industriestandard verwenden.

Unabhängig davon, welche Kombination aus Klemmenblöcken, Rundsteckverbindern und Schnittstellenmodulen Designer für die Panel-Konnektivität wählen, gibt es noch mehr zu berücksichtigen. Alle Komponenten sollten von den zuständigen Behörden im Hinblick auf Standards wie UL508, UL1059 und IEC 60947 anerkannt oder bewertet sein. Diese Standards stellen sicher, dass die Materialien und die Komponentenkonstruktion für den industriellen Einsatz ausreichend sind. Darüber hinaus sollten Designer über Benutzerfreundlichkeitsfunktionen wie Farbcodierung sowie einfache Möglichkeiten zum Markieren und Etikettieren nachdenken. Für fast jede Anwendung, die elektrische Energie oder Automatisierung verwendet, sind Elektro- und Bedienfelder erforderlich. Durch den Einsatz moderner Verbindungsoptionen können Designer erheblich Platz im Schaltschrank einsparen und Geräte erstellen, die einfach herzustellen, zu installieren und zu warten sind. Die Arbeitskosten werden gesenkt und die richtigen Verbindungsprodukte bieten über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg eine verbesserte Zuverlässigkeit, Funktionalität und Sicherheit.

Zahlen mit freundlicher Genehmigung von Dinkle International.

Matt Hou ist Vertriebsingenieur bei Dinkle International und seit 2018 maßgeblich an der Entwicklung der US-amerikanischen Tochtergesellschaft der Dinkle Corporation beteiligt. Hou hat einen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik von der University of Waterloo in Kanada.

Schauen Sie sich unsere kostenlosen E-Newsletter an, um weitere tolle Artikel zu lesen.

Schraubklemme:Federklemme:Push-in-Design (PID):
AKTIE